„Retten“ und die Demokratie

Es war einmal eine Partei die hatte Eiseneier! Und mit diesen Eiseneiern und einem stolz vor der Brust getragenen „Mir san Mir“ Gehabe mit ’nem Schuß Bierseligkeit war die absolute Mehrheit im Freistaat immer ausgemachte Sache. Bis 2008! Da kamen die Eiseneier auf die Idee, sich mal Sorgen um die Volksgesundheit zu machen und verabschiedeten das schärfste Nichtrauchergesetz Deutschlands. Das kam in den Bierzelten mit ihrer Bierseligkeit wohl nich soooo dolle an, (und ja, es gab noch ’ne Menge andere Gründe) blöderweise war auch noch Landtagswahl und da war ’se futsch die heißgeliebte absolute Mehrheit. Es wurde also ein Ministerpräsident gefeuert (der stand eh auf der Abschußliste da 1.evangelisch, 2.Franke und 3. mit einer Frau gesegnet, die nich mal auf dem Oktoberfest ein Dirndl anzuziehen bereit war). Aber der war halt nur das Bauernopfer! Aber Eiseneier ist ja immer mit einem Ohr nah beim Volke und so wurde das Nichtraucherschutzgesetz wieder aufgeweicht. Für mich ein akzeptabler Kompromiss.

Aber NICHT für den Zeitgeist!

Irgendwie ist es wieder in Mode gekommen Dinge einfach zu verbieten (Internetzugriff, Computerspiele, Paintball). Die 2000er Jahre sind wohl die Gegenbewegung zu den späten 60er und 70er. Was damals alles gelockert, bzw. erlaubt wurde (Kuppelparagraph, §175 und und und).

Und dieser Zeitgeist, kann es halt nicht ab, dass etwas, was einmal streng verboten wurde, später etwas weniger verboten wird. Und zettelt ein Volksbegehren an, was in Bayern ja ein demokratisches Recht ist.

Ich ziehe jetzt mal einen etwas ungewöhnlichen Gedankenbogen, aber das ist mein Blog, da darf ich das.

Man könnt meinen es geht um Phallussymbole die kritisch zu betrachten sind und im Zweifel zu verbieten, die Schweizer haben ihre Minarette, die Bayern ihre Zigarette. Längliche, stabförmige Dinge, die auf „rette“ enden sind jetzt erstmal weg vom Bergblick in der Schweiz und hinter dem Kneipenfenstern in Bayern. Ich hab das als demokratisch genordeter Mensch zu akzeptieren und schließe mich dem Zeitgeist mal an mit ein paar Vorschlägen was sonst noch meines Erachtens gut für ein Volksbegehren wäre und mich abends um 8 im Dezember vor dem Bayreuther Rathaus in einer Schlange wartend frieren lassen möchte.

– Verbot von Jagden, Schützenvereinen und Schußwaffen allgemein

– Verstaatlichung aller Geschäftsbanken

– staatliche Festlegung des Verhältnisses von Soll- und Habenzinsen (z.B. Sollzinsen maximal das 2fache der Habenzinsen)

– Verstaatlichung aller Strom- und Gasversorger oder besser: Alle Infrastruktur in staatlicher (oder staatlich kontrollierter) Hand

– Eindeutige Identifikationsnummern auf Polizeiuniformen

– Lobbyismusverbot

– Breitbandanschluß und Netzneutralität als Grundrecht

-Verbot aller Marktforschungsinstitute, Call Centern, Hotlinewarteschleifen, Servicenummern

– Verbot von Leiharbeit

-Verbot von Preisdumping durch Kinder-,Sklaven- sonstwas für unfaire Arbeit.

– bedingungsloses Grundeinkommen von 1500,–€ monatlich

– Verbot von Schufa, Gema, GEZ, TÜV, ADAC, RTL II,

– Generelles Ausschankverbot von Alkohol in Kneipen die per Auto erreichbar sind.

– Verbot von Gagafernsehen

– Verbot von Glückspielautomaten und Onlinepoker

Vorschläge hierzu erbeten, ich häng die dann an die Liste dran.

Was mich aber persönlich sehr ärgert, dass ich gestern Abend mich NICHT rauchend in die Schlange der unterzeichnungswilligen Zeitgeist-Bessere- Vorbildmenschen vor’s Rathaus gestellt hab – der Gedanke kam mir, aber naja, das Sofa und die Faulheit.

Bitte nicht vergessen:

1. ein jeder ist sterblich und Nichtraucher sterben halt gesünder.

2. Also ob es nicht schon genügend Risse in der Gesellschaft gäbe – Nein, es muß noch einer dazu!

3. Bin jetzt mal wirklich gespannt, wie die Eiseneier darauf reagieren? Lassen die es zum Volksentscheid kommen?

3 Antworten to “„Retten“ und die Demokratie”

  1. Matthias Says:

    Hallo!
    Der Herr M. beschäftigt(e) aber Leiharbeiter einer Firma bei sich!
    So isses mit der Doppelmoral!
    Mir san mir und Hauptsach I !

  2. Hallo Dirk,

    Ach du hast ja recht. Haben die Leute nichts besseres zu tun? Es gibt wahrlich genug Probleme auf der Welt. Wobei ich persönlich rauchfreie Kneipen begrüße. Ich bin aber auch keiner der schreien rausrennt bloß weil irgendwo geraucht wird.

    Ich hab auch noch was was mir besonders am Herzen liegt: Verbot der homoepathischen Kleintierpraxis bei uns um die Ecke. Wenn inzwischen schon Omis kleiner Pudel zur Gesprächstheraphie gehen muß dann hat das Abendland seinen Untergang verdient. Wie die Stadt Vineta.

  3. Hi,

    prinzipiell finde ich auch, dass die um sich greifenden Verbots- und Kontrollvorhaben immer bedenklichere Ausmaße annehmen. Auch Schäuble wird, obwohl nun ins Finanzministerium weitergereicht, seinem Ziel, das er vormals als Innenminister verfolgte, einen Überwachungsstaat zu etablieren, weiter verfolgen.

    Dennoch habe ich zu der Rauch(frei)-Diskussion genug! Prinzipiell bin ich der Meinung, dass es verdammt noch mal dem Wirt bzw. Eigentümer seine Sache ist, ob in seinem Lokal, Disko oder was auch immer geraucht werden darf oder nicht.

    Aber ich hab jetzt einfach keinen Bock mehr. Macht die Schei… ohne mich aus. Ich hab bewusst nicht am Volksbegehren teilgenommen. Verbot doch nicht ganz so verboten – wieder verboten..! Wo sind wir den? Bei dem Ringelpietz mit Anfassen mach ich nicht mit. Egal wie das ausgeht, es wird so wieso wieder geändert…

    Und wenn es darum geht, die Liste zu erweitern, wofür ich (man) sich in die Schlange am Rathaus für ein Verbots-Volksbegehren einreihen würde, dann müsste es sich um ein Verbot von Akupunktur, Astrologie, Ayuveda, Bachblüten, Feng Shui, Homöopathie, Alternativ Medizin, Kreationismus, Mondglaube, Verschwörungstheorien, Wünschelruten, Uri Geller, etc. handeln.

    Aber solange Volksverdummungen dieser Art nicht nur erlaubt sondern in der Gesellschaft auch noch (teilweise) anerkannt sind, kann ich das Volk und dessen Begehren sowieso nicht für voll nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: