Jugendschutz oder was?

Denen, die schon wieder über Altersfreigaben im Internet debattieren stelle ich folgende Frage:

Kann mir mal einer sagen, wann es im Internet 22:00 Uhr ist, damit ich hier endlich auch mal Titten posten kann?

ansonsten zitier ich hier mal Erich Kästner:

Wenn ein Kind auf der Straße spielt, ist es in Gefahr. Ziel der Erziehung und Entwicklung muss ein Leben mit den Gefahren sein. Wenn Jugendliche laut Gesetz erwachsen sind (18), geht kein geheimnisvoller Vorhang auf und erleuchtet den Jugendlichen um plötzlich selbstverantwortlich handeln zu können.

Entweder wir schaffen es unsere Kinder auf diese Gefahren schon in ihrer Entwicklung vorzubereiten oder es kommt zum “kleinen Schock” wenn plötzlich der “Erwachsenenvorhang” fällt.

Glücklicherweise wußten es schon viele Jugendliche (wie wir auch), diese Verbote zu umgehen und uns vorher schlau zu machen. Könnten wir das Versteck spielen nun endlich mal sein lassen?

Noch Fragen? Ich guck mit jetzt alle Rambo-Filme an, mal sehen ob ich jetzt davon verdorben werde!

2 Antworten to “Jugendschutz oder was?”

  1. So seh ich das auch. Heißt aber eben auch: Erwachsene nehmen sich Zeit und leben in Beziehung zu ihren Kindern.

    Obwohl: Hat nicht mal eben jemand ein schnelles Rezept für die ganzen „Gefahren“? Internet ab 22 Uhr zu, das wäre doch was … Und so einfach.
    😉

  2. Eben!
    Aber mach das mal mit unseren Konservativen, die einerseits das Privatfernsehen ermöglicht haben und nun andererseits den kulturellen Verfall bejammern – nur mal so als ein Beispiel.
    Und Zeit zu haben setzt leider einen überfälligen Wertewandel voraus, als ob Banken und Spekulanten unsere Zukunft wären.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: